kocchkurs ferien

Was haben Frankreich und Italien außer einer wohlklingenden Sprache gemeinsam? Auf jeden Fall jede Menge kulinarischer Köstlichkeiten. Das war auch der Grund, weshalb in der ersten Ferienwoche ein italienisch-französischer Kochkurs mit den Lehrkräften Eva Fiedler, Julia Niepel und Bettina Ullmann stattgefunden hat. So kreierten die beteiligten Schüler mit ihren Lehrern ein köstliches Menü. Zunächst gab es Spaghetti Bolognese mit drei verschiedenen Saucen, darunter einer vegetarischen. Hingebungsvoll schnippelten und würzten die Kochenden ihre Kreationen und schmeckten diese ab. Neben der Spaghetti Bolognese zauberten die Schüler einen italienischen Salat mit Erdbeeren. Als Dessert – wie könnte es anders sein- kam die crêpe-Platte zum Einsatz. Die crêpes wurden professionell herausgebacken und mit Nutella, Beeren und Puderzucker verziert.

Gemeinsam schlemmten alle Beteiligten am schön gedeckten Tisch. Also: bon appétit/buon appetito!

 

=

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.