icebr 02Unter dem Titel „Icebreaker“ setzten sich 9 Schülerinnen und Schüler der 9. Jahrgangsstufe angeleitet vom freischaffenden Theatermacher Jean-Francois Drozak mit dem Thema „Depression im Jugendalter“ auseinander. Als Ergebnis entstand ein beachtliches Theaterstück, welches vor Schülerinnen und Schülern der 7. - 10 Jahrgangsstufe in zwei Vorstellungen in der Aula präsentiert wurde. In eindrucksvoller Weise wurde von den jungen Schauspielern dargestellt, wie und woran man erkennen kann, ob jemand wirklich depressiv ist oder einfach nur pubertär null Bock hat. Nach jeder Szene wurden die Zuschauer aufgefordert, sich anhand einer Check-Liste Gedanken zu machen, wer von den beiden Hauptfiguren nun wirklich depressiv ist. Am Ende wurde für alle deutlich, dass Depression eine heilbare Krankheit ist. Das gesamte Publikum zeigte sich von den schauspielerischen Leistungen der am Projekt beteiligten Schülerinnen und Schüler beeindruckt. Viele Zuschauer verließen sehr nachdenklich die Aula, da ihnen die Krankheit zum ersten Mal richtig bewusst wurde.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.