Foto Vortrag Degenkolb JugendkriminalitätEin kaputter Mülleimer am Bahnhof. Ein Graffiti in einer Unterführung. Polizeihauptkommissar Degenkolb von der Bundespolizeiinspektion Selb klärte die siebten Klassen über die Ursachen für Vandalismus und damit zusammenhängende Sachbeschädigungen auf. Häufig sind Gruppenzwang, Frustration oder Alkohol Gründe hierfür.Der Hauptkommissar stellte weitere typische Jugendstraftaten wie Diebstahl, Urkundenfälschung, Beleidigungen, Nötigung, Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereiches, Strafvereitelung und das Erschleichen von Leistungen vor, erklärte die Begrifflichkeiten und bettete diese in Gesetzestexte ein. Das Interesse der Schüler zeigte sich durch die häufigen Nachfragen.Die Aufgabenfelder der Polizeibeamten wurden interessant in die Thematik eingebettet. Im Rahmen vieler Beispiele aus der realen Lebenswelt wurden den Klassen Aspekte wie das Alter der Strafmündigkeit oder der Verfahrensablauf nach Feststellung eines Täters nahegebracht werden. Auch auf mögliche Strafen für Erwachsene und Jugendliche, z.B. die Erteilung von Auflagen oder Jugendarrest wurde eingegangen. Die Schüler bekamen auch einen Einblick in eine Arrestzelle in Hof sowie in die Jugendstrafanstalt in Ebrach.
Am Ende des Vortrags kam das Gespräch auf häufig vergessene zivilrechtliche Folgen. Hier herrscht bereits ab dem 7. bzw. 10. Lebensjahr Schadensersatzpflicht (d.h., dass der entstandene Schaden behoben werden muss; Schuldtitel sind 30 Jahre gültig). Die jeweiligen Schülerinnen und Schüler waren vom informativen und anschaulichen Beitrag angetan und werden sicherlich die neu gewonnenen Informationen und Erkenntnisse in ihrem weiteren Lebensverlauf berücksichtigen. - Markus Hübner -

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.